Griechischer Forscher will Kleopatras Mausoleum entdeckt haben

Laut dpa-Meldung vom 12.5. hat ein griechischer Forscher nach eigenen Angaben vor der Küste Alexandriens in Ägypten das Mausoleum Kleopatras entdeckt.
Laut dpa sagte der Historiker einer Athener Zeitung, er und seine Mitarbeiter hätten Reste der Grabstätte der legendären ägyptischen Königin entdeckt. Dabei handele es sich um einen monumentalen und mehrere hundert Tonnen schweren Teil eines antiken Tempeleingangs.
Kleopatra hatte noch zu Lebzeiten neben einem Tempel der ägyptischen Göttin Isis ihr eigenes Mausoleum bauen lassen.

zurück zu den STEINKREiS-news