"Colonia Dignidad" - again.

Laut dpa-Meldung vom 30.3.2006 hat die Polizei in der von Deutschen bewohnten früheren „Colonia Dignidad” im Süden Chiles "bis zu 20 Bomben" gefunden, berichtete ein Radiosender unter Berufung auf die Behörden. Im vergangenen Jahr waren bereits große unterirdische Waffenlager gefunden worden. Schergen des damaligen Diktators Pinochet hatten in den 70er Jahren Regimegegner auf dem Gelände gefoltert.
Die katholische Kirche, wie auch der sehr ehrenwerte Franz-Josef Strauss (nach dem ex mortem der Münchner Flughafen benannt wurde), hatten "gewisse finanzielle Beziehungen"  zur Colonia Dignidad, die auch mit zahllosen sexuellen Misshandlungen von Kindern in Verbindung gebracht worden war.
Gegen den Kinofilm "Sakrileg", der z.T. auf die kriminellen Machenschaften der "Colonia Dignidad" eingeht, hatte sich die Organisation gewandt, weil er eine Beleidigung Jesu sei.

zurück zu den STEINKREiS-news