Eigensinniger Riese
Uranus


Standort:
Luisenstr. 110 - erreichbar über Schwebebahnstation "Ohligsmühle"
oder "Robert-Daum-Platz"
In der Nähe:
St. Laurentius-Kirche (klassizistisch, gebaut 1835) / Zentrale der Stadt-
bibliothek / Geburtshaus Fuhlrotts (Entdecker des Neandertalers),
Laurentiusstrasse / Fuhlrottmuseum und Volkshochschule, Auerschulstr. 20 /
Wuppertaler Uhrenmuseum, Poststr. 11


Maße, Daten und Fakten:

 

 

 

Seit die Raumsonde "Voyager 2" im Januar 1986 Uranus besuchte, wissen wir
mehr von diesem Planeten. Viele der Meßdaten, die von der Sonde zu Erde
gefunkt wurden, sind bereits ausgewertet, so daß wir heute u.a. folgende
Erkenntnisse von diesem Planeten:
Er dreht sich in etwa 17h einmal um seine eigene Achse. Bei dieser raschen
Achsenrotation wendet Uranus im Laufe eines "Jahres" abwechselnd beide Pole
direkt der Sonne zu, da sein Äquator fast senkrecht auf der Bahnebene
steht. - Dies ist im ganzen Sonnensystem einmalig.
Die Atmosphäre des Uranus besteht aus Wasserstoff und Methan, der eigentliche
Planetenkörper wohl aus einem Gemisch von Wasser, Ammoniak und Methan mit
Metallkern.
Nur 70% der Wärmestrahlung, die Uranus abgibt, stammt von der Sonne
der Rest ist Energie aus dem Inneren des Planeten. Trotzdem ist die Temperatur
an der Oberfläche nur -190°C.
1977 wurde ein aus 5 Ringen bestehendes Ringsystem um Uranus entdeckt.

 

Nächster Planet: Neptun

Zur Übersichtsseite zurück

Seite erstellt von Informatikkurs GK1,Jahrgangsstufe 11,Schj.96/97