Teilnahme von DL0ZDD am DARC-Mai Contest 2005

Zum Mai-Contest war ich wieder mit der Crew von DL0ZDD beim Contest dabei. Gefunkt wurde auf 2m und auf 70cm. Die technischen Ausgangsbedingungen haben sich nicht geändert, das heißt 2m mit 100 Watt-PA und 70cm mit Tranceiverleistung 25 Watt. Auch hatten wir wieder ein Stromagregat zur Verfügung, so daß wir keinerlei Akku-Probleme hatten, durchweg wurde mit gut 100 Watt auf die 2 x 8ele-Yagi gearbeitet. Für 70cm hatte ich meine 2x 12ele-Yagi aufgebaut. Als OPs waren wir wieder nur zu dritt, so kam 70cm wieder zu kurz, da DL2RWM uns auch schon Sonntag vormittag verlassen mußte. So war ich dann noch mit DL2ROM dabei. Das Wetter war sehr schlecht, die ganze Nacht Dauerregen (20 liter pro qm). Vielleicht waren deshalb auch nicht so viele auf 70cm qrv, denn da erreichten wir nur 24 QSOs, kann aber auch sein, die Antenne ist nicht optimal, aber das soll sich nächstes Jahr ändern. Hier mal ein Bild von den Antennen und dem grausigem Wetter:

Die Nacht über waren im Zelt so um die 7 Grad. Aber dank überdimensionierten 4,6 kW Generator konnten wir auch einen Heizlüfter betreiben, so war es erträglich. Die Conds auf 2m waren nicht so schlecht, ODX war 9A2L mit 759 km. Auch HA und S5 sowie weitere 9A's waren fast den ganzen Contest über zu arbeiten. So erreichten wir 209 QSOs und 14 Länder. Damit waren wir eigentlich zufrieden.
Hier mal noch ein Bild von DL2ROM, wie unschwer zu erkennen war es nicht gerade warm im Zelt:

DL2ROM

Aber trotzdem hat es wieder Spass gemacht und wir freuen uns aufs nächste mal.


IARU - VHF - September 2005

Erstes Wochenende im September war wieder Contest-Wochenende. So nahm die Crew um DL2RWM, DL2ROM und DL1RTL wieder unter dem Call DL0ZDD am VHF-Contest teil. Das Equipment hat sich auch diesmal wieder bewährt: 2x8ele-Yagi von Wimo auf 10m-Mast, dazu die SSB-2m-PA mit ca. 120 Watt Leistung. Das Wetter war diesmal sehr contestfreundlich, auch gute Conds wurden vorausgesagt, wa auch eintrat. Diesmal leihte uns Gerd, DL2ROG sein Strom-Aggregat. Aber leider lief es nur 10 Minuten, dann ging es immer wieder aus. Gerd kam dann am abend auch noch zu uns auf den Berg, und der Fehler wurde tatsächlich gefunden, ein geknickter Benzinschlauch. Nach dem Richten lief das Aggregat ohne Probleme durch, ein dicker Akku wurde gepuffert, da hing PA und TRX dran. So funkten wir immer mit PA, war früher nicht selbstverständlich. Und es hat sich auch gelohnt, hier unser Ergebnis:
QSOs:  312
Länder: 19
Felder: 68
Gesamtpunkte:  98739
ODX:  YU1R  KN03EH (1122km)
Das ist bisher unser bestes Ergebnis. Sicher lag es an den guten Conds. So kam auf unseren CQ-Ruf 3xLA herein. Auch SP war mit 24 QSOs diesmal gut vertreten, und das meist auf unseren CQ-Ruf. Außerdem waren wir in der Nacht nur 3 Stunden QRT.
Eine Verbesserung unseres Ergebnisses ist nur bei einer Vertärkung der Kontestmannschaft möglich, denn dann kann auch der materielle Aufwand erhöht werden und wir wären pausenlos qrv.
Also bis nächstes Jahr !!


zurück