UKW-Mai-Kontest 2014

Im Mai-Kontest haben wir wie immer unsere Station auf den Nunsdorfer Berg aufgebaut, allerdings nur für 2m. Hans und Heiko begannen schon zeitig mit dem Aufbau der 2x8-ele-Yagi. Dann kam auch Bernard und Anke, die Aggregat und 4 Stück Big Wheel mitbrachte. So war die Mannschaft und auch Technik wieder komplett. Wir hatten uns schon vorher überlegt, dass jeder einige Stunden unter seinem eigenem Call funkt. Hans fuhr nach Antennenaufbau nach hause und nahm von seiner Station aus am Kontest teil. Bernard belegte dann die ersten drei Stunden, natürlich mußten wir die Steuerleistung des Tranceivers für die Beko-PA zurücknehmen, denn Bernard darf ja nur 75 Watt machen. Aber es ging ganz gut für ihn los. Danach machte dann Heiko weiter, und in der Nacht kam Anke. So teilten wir uns die Stationszeit also durch drei. Bernard erreichte knapp über 100 QSOs und Anke und Heiko hatten jeweils knapp über 200 QSOs. Auch Hans erreichte von zu hause aus mehr als 100 QSOs. Nich unerwähnt bleiben soll der Einsatz von Gunter, DK2NVA, der ebenfalls von seiner Heimstation aus am Kontest teilnahm.

DO1TV Antennen

Bernard, DO1TV in Aktion

kurz vor Sonnenuntergang


zurück