zurück zur Startseite

Sauwettertour 2015 - Im Harz

An diesem Dienstag stand nur eine Tour im Harz auf meinem Programmzettel. Mit Horst wollte ich die bereits ausgearbeitete Tour unseres CB500er Forumstreffens Anfang August abfahren. Ich hatte mich ja wieder als Tourguide einer Gruppe angeboten. So machte ich mich ohne Begleitung auf den Weg. Die Tour sah auf der Karte wie eine große verbeulte 8 aus. Von Bad Harzburg im Norden bis Herzberg im Süden und von Wildemann im Westen bis zum Bodetal im Osten waren alle großartigen Motorradstrecken im Harz dabei. Ich wollte die Strecke schon mal abfahren und mir die errechneten Pausenpunkte ansehen.

Gut, dass ich die Tour schon mal alleine fuhr. Ich fand drei Baustellen, die mich zu Umleitungen zwangen. Während der Tour mit der ganzen Gruppe hinter mir wäre das vielleicht nicht so gut gewesen. Eine Baustelle in Clausthal-Zellerfeld erforderte nur eine andere Strecke im Ort. Etwas schwieriger war die Fahrt in Wernigerode um nach Elbingerode zu kommen. Und leider konnte man von Rübeland die Rapbodetalsperre gar nicht erreichen. Das war nicht weiter schlimm, wir hatten zwei andere große Stauseen auf dem Tourprogramm.

Aber die folgende Fahrt im Bodetal war eine Katastrophe. Die Straße war über weite Strecken derart holperig, dass an ein schönes Kurvenschwingen gar nicht zu denken war. Den kompletten Ostteil der Strecke östlich der B 81 von Blankenburg bis Hasselfelde habe ich daher neu gestaltet.

Zudem wurde ich noch in Torfhaus geblitzt. Statt der erlaubten 50 im Ortsgebiet war ich mit knapp 60 Km/h unterwegs. Folgen hatte das aber keine. Gegen 17:30 Uhr war ich zurück in der Privatpension, in der ich dieses Mal zwei Mal übernachtete, und machte mich fertig für die weitere Tour in den Süden.

zurück zur Sauwettertour 2015

die Tagestour in Motoplaner.de

Sauwettertour 2015 - Nach Kronach im Frankenwald

zurück zu den Touren