zurück zur Startseite

Sauwettertour 2015 - Nach Bad Harzburg im Harz

Die Sommertour 2015 begann unter keinem guten Stern. Mein Freund Horst wollte mich ein Stück begleiten. Wir wollten am ersten Tag nach Bad Harzburg im Harz fahren. Am zweiten Tag wollten wir die kurvigen Bergstrecken im Harz ausgiebig genießen. Am dritten Tag würden sich unsere Wege trennen. Horst sollte wieder nach Norden nach Hause fahren und ich wollte meine Tour nach Süden fortsetzen.

Am Tag vor der Abfahrt besuchte mich Horst und teilte mir mit, dass er nicht mitkommen könne. Seine Frau wäre schwer erkrankt und deshalb könne er leider nicht drei Tage wegbleiben. Später erfuhr ich, dass sie an einer Lungenentzündung erkrankt war. Wir hatten schon so einige schöne Touren zusammen gemacht. Diesmal sollte es eben nicht sein.

Um 7:30 Uhr startete ich also leider alleine zu meiner Sommertour 2015. Das Wetter war gut, einige Wolken verzierten den blauen Himmel über Schleswig-Holstein bei knapp über 10°C. So blieb es den ganzen Tag. Am Nachmittag erreichte das Thermometer dann 20°C.

Ich fuhr wieder mit leichten Veränderungen meine gewohnte Strecke im Osten von Schleswig-Holstein bis nach Lauenburg an der Elbe. Durch Städte kam ich nicht, mein Navi dirigierte mich von Dorf zu Dorf auf mal schmalen und mal breiteren Landstraßen. Hauptsache so kurvig wie möglich. Ich war den ganzen Tag am Pfeifen und Singen unter dem Helm. Meine neue, rote Honda NC750X mit dem DCT-Getriebe schnurrte schön vor sich hin. Die neuen Reifen waren an der Elbe gut eingefahren. Ich hatte die Michelin Pilot Road 4 aufziehen lassen.

Südlich der Elbe in Niedersachsen bevorzugte ich wieder die Landstraßen östlich von Lüneburg, Uelzen, Braunschweig und Wolfsburg für meinen Weg zum Elm und weiter zum Harz bis Bad Harzburg. Am dichtesten musste ich an Wolfsburg vorbei. Für ca. eine halbe Stunde schwamm ich im Verkehr mit ehe ich wieder frei fahren konnte.

Im Ortsteil Göttingerode von Bad Harzburg hatte ich ein Privatzimmer gebucht. Ich erreichte mein Quartier kurz vor 18 Uhr und machte mich auf den Weg um in einer Gaststätte etwas zu Abend zu essen. Das war gar nicht so einfach. Am Montag haben alle entsprechenden Restaurants in der Umgebung Ruhetag. Etwas weiter weg in Oker fand ich eine Dönerbude die auf hatte. Somit ging der erste Tourtag doch noch schön zu Ende.

zurück zur Sauwettertour 2015

die Tagestour in Motoplaner.de

Sauwettertour 2015 - Im Harz

zurück zu den Touren