eckmuw-chor, eckmeck-musiktheater, eckmuw; weihnachtsmama; chez hei-die, hei-die goes to hollywood; zhok.de, Duo Bresch, Klezmer, Tango, Eckernförde, Gerhard Breier: Klarinette; Hans-Jürgen Schröder: Akkordeon; huntaufshertz (Jazz), trio herzensbrecher (Nostalgie-Schlager), Esther's Parents (Balladen), the borbyants (Rock-Oldies), Cool Fool (Jazz-Rock-Latin-Fusion), tass-tee (Jazz-Schlager op platt), Live-Musik, Musik-Agentur, Band-Vermittlung

 

Eckernförder Musikwerkstatt

Impressum & Haftungsausschluss

 

 

 
eckmuw - Eckernförder Musikwerkstatt - Musikschule Eckernförde - Unterricht in Saxophon, Schlagzeug, Gitarre, Bass, Querflöte, Klarinette, Theorie; Gerhard Breier,Eckernförde,
Saxophon, Klarinette, Schlagzeug, Gitarre, Bass, Theorie, Improvisation ...

"In jedem steckt Musik" meint Gerhard Breier, für den die Beschäftigung mit den Möglichkeiten eines Instruments ein Stück Lebensqualität bedeutet - und der mit seinem neuen Ausbildungsangebot den Spaß am Musizieren und die Freude am Klangerlebnis vermitteln will. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Instrument und die Vermittlung eines übergreifenden Verständnisses für musikalische Zusammenhänge stehen auf der Tagesordnung der "Eckernförder Musikwerkstatt" in der Breslauer Straße 8. Schlagzeug, Saxophon, Klarinette und Querflöte gehören ebenso zum Angebot wie Gitarre und Bass. Der Praxis orientierte Unterricht ergibt sich schon aus Gerhard Breiers vielfältigen Aktivitäten in der Musikszene - von Bands im Jazz-, Rock-, Tango- und Nostalgieschlager-Bereich bis zu CD- und Musiktheater-Produktionen. Zu Gerhard Breiers eigener Ausbildung gehörten neben dem Studium der Schulmusik an der Pädagogischen Hochschule Kiel sowie der systematischen und historischen Musikwissenschaften in Kiel und Hamburg Unterricht bei Charlie Mariano und Herb Geller (Saxophon), Udo Dahmen und Michael Jülich (Schlagzeug), Jane Comerford (Sängerin von "Texas Lightning"), Norbert Dömling (Bass) und Jens Fischer (Gitarre). 2001 war er Kulturförderpreisträger des Landes Schleswig-Holstein, 2007 an der mit dem "Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichneten CD "O bittre Zeit" beteiligt. Weitere Infos unter Tel. 04351/85161.

Gebührenordnung/Kündigung:

Das monatliche Entgelt für 30-minütigen Einzelunterricht wöchentlich beträgt 62 Euro.

Wenn zwei Schüler sich 30-minütigen Unterricht wöchentlich teilen, zahlt jeder 40 Euro monatlich.
Wenn drei oder vier Schüler sich 30-minütigen Unterricht wöchentlich teilen, zahlt jeder 34 Euro monatlich.

Das monatliche Entgelt für 45 Minuten pro Woche und Schüler beträgt: bei zwei Schülern 57 Euro; bei drei Schülern 43 Euro.

Das Unterrichtsentgelt ist ein auf zwölf Kalendermonate verteiltes Jahresentgelt. Der entsprechende Betrag ist jeweils zum Monatsanfang im Voraus zu überweisen.

Die Ferien entsprechen denen der allgemeinbildenden Schulen; entfällt der Unterricht in der Schule, auch aufgrund beweglicher Ferientage, dann auch in der Musikwerkstatt.

Der Unterricht ist nicht übertragbar. Vom Schüler nicht wahrgenommene Unterrichtstermine werden nicht nachgeholt, wohl aber die vom Lehrer abgesagten Unterrichtseinheiten.

Kündigungen von Seiten des Schülers bedürfen der Schriftform und sind möglich zum 30. April, 31. August und 31. Dezember unter Einhaltung einer sechswöchigen Frist.

Gerhard Breier: Musik-Studium an der Pädagogischen Hochschule Kiel, Studium der systematischen und historischen Musikwissenschaften in Kiel und Hamburg; Fern-Studium Jazz- und Unterhaltungsmusik; Unterricht/Workshops bei Andreas Boether, Roman Bunka, Jane Comerford, Udo Dahmen, Norbert Dömling, Jens Fischer, Herb Geller, Holger Hiller, Michael Jülich, Uli Lask, Charlie Mariano, Ronald Meß, Matthias Schubert, Peter Weihe, Kieler Musikkolleg; Kulturförderpreisträger des Landes Schleswig-Holstein 2001. Vierteljahresbestenliste der Deutschen Schallplattenkritik. Neben der Arbeit in unterschiedlichen Projekten mit Live-Auftritten - solistisch oder im Ensemble, von Bossa-Nova über Nostalgieschlager bis zu improvisierter Musik - ist ein weiterer Schwerpunkt von Gerhard Breier die Komposition und Produktion von Werken zu unterschiedlichsten Themengebieten. So entstanden - teils unter dem Namen Vatul - Stücke für diverse CD-Sampler (The Natives are restless tonight, Haus-CeeDee) und Kompositionen für Ausstellungen (z.B. für La Frascetta Gerti Wimmer oder Erich Herter), die auf Symposien in Südkorea und Italien gespielt wurden, bundesweit sowie in Österreich und in der Schweiz l ist die CD-Produktion "reiki-cyclen"; Auftragskompositionen (Kultusministerium Schleswig-Holstein: Projekt „Neue Musik gegen Rechts“ 2002)/ Stadt Eckernförde/ Galerie „Studio Capricornus“ (Expo 2000-Projekt), Kompositionen für Saxophon-Ensemble, Tanztheater und Bands in unterschiedlichen Besetzungen (Multimedia-Arbeit mit Musik und Video/Super8 bei “Usenkuss” und “Augenstaub” in der Kieler “Meierei” und im Flensburger “Kühlhaus”) und nicht zuletzt gemeinsam mit Lebensgefährtin Claudia Unzen ("Esther's Parents") das Musical (mit CD-Produktion) "Die Weihnachtsmama", das 2009 neu inszeniert als Produktion des "eckmeck"-Musiktheaters auf die Bühne kam, sowie die Stücke "Chez Hei-Die" und "Hei-Die goes to Hollywood".

diverse Live-Projekte