Wir in Herten-Westerholt
Hier ein Blick auf die "Ecke" Storcksmährstrasse/Langenbochumer Strasse.

Im hellblauen Haus mit dem rot gekachelten Erdgeschoss war früher die Bäckerei Köning zu Hause. Zu dieser Zeit pilgerten selbst "Nichtwesterholter" dort hin, um ihre Backwaren zu kaufen. Dieser Laden verstand sein Handwerk.

Heute verkauft dort die Bäckerei Lensmann ihre Brötchen.

Nichts Besonderes ?

Ich finde schon. Dieser Tante-Emma-Laden in der Schlossstrasse hält sich schon Jahrzehnte.

Die meisten Kunden dürften Bewohner des benachbarten "Alten Dorfs" sein. Es ist schon beachtlich, dass sich dieser Laden gegenüber Lidl, Plus, Aldi und Rewe behauptet.

Für einen inländischen Inhaber nichts gewöhnliches.

Das "altehrwürdige" Café Oelmann.

Seit 1911 gibt es diesen Betrieb. Das Café ist stets gut besucht. Vor allem Spaziergänger kehren hier Sonntags ein.

Das Ambiente ist gediegen aber nicht veraltet. Eben ein gutes altes Stück Westerholt.

Wenn es einmal brennt....

dann rückt die freiwillige Feuerwehr aus. In Westerholt ist der Löschzug III der Stadt Herten beheimatet. Dort war ich als 12-jähriger einmal in der Jugendwehr. Es ist lange her :-) Heute hätte ich wohl kaum die Zeit für diese Arbeit. Und: "Hut ab" vor den Leuten, die es neben ihrem Job schaffen, ihren Dienst für die Sicherheit zu tun.

Ein Klick auf das Bild führt zur Homepage der Westerholter Feuerwehr :-)

Die erste Kirche.

Dies war die erste Kirche Westerholts. Sie wurde urkundlich 1310 erstmalig erwähnt. Das heutige Gebäude dürfte deutlich jünger sein.

Sie ist im Besitz der Grafenfamilie von Westerholt, welche ebenfalls das Schlosshotel sein Eigen nennt. Dieses Hotel bietet dort die Möglichkeit einer Exklusiven Trauung in dieser Kapelle an.

weiter....